System reformieren oder scheitern

Gemeinsam die Gier überwinden, bevor sie uns tötet.

Werte #01

Das Kreuz mit dem Kreuz

Politik • 29.04.2021 • Lesezeit ∼ 5 Min.

Es ist zum Haare raufen. Längst lässt sich die politische Lage nicht mehr nüchtern ertragen. Wer dem Alkohol abgeneigt ist, bekommt die grausame Realität täglich pur serviert. Am liebsten möchte man weit weglaufen. Doch wohin? Schaut man sich in der Welt um, ähneln sich die katastrophalen Entwicklungen. Unterschiede bestehen einzig in der absolvierten Strecke auf dem falschen Pfad. Was bringt es also bei Wahlen irgendwo sein Kreuz zu machen? Hat es überhaupt noch einen Sinn, wenn man sich nur zwischen verschiedenen Abstufungen des Übels entscheiden kann? Knallt der Karren mit voller Geschwindigkeit gegen die Wand, kommt es auf Modell oder Farbe nicht an.

»» weiterlesen

Die richtige Wahl 2021

Politik • 09.03.2021 • Lesezeit ∼ 7 Min.

Ältere Mitbürger wählten früher, und wahrscheinlich noch heute, ganz der Tradition verpflichtet. Das Kreuz der Eltern und Großeltern trugen sie tapfer durch ihr eigenes Leben. Mit Vernunft oder gar Argumenten braucht ihnen niemand zu kommen. Eine Veränderung käme diesen Generationen nicht nur einem Verrat an ihrer Vergangenheit gleich, sondern würde als Vorwurf aufgefasst, bislang einen Fehler gemacht zu haben.

»» weiterlesen

Alternativlos

Politik • 18.02.2020 • Lesezeit ∼ 4 Min.

So zuversichtlich, wie die inzwischen nahezu weltweit agierende #FridaysForFuture Bewegung oder das Aufbegehren amerikanischer Waffengegner im #MarchForOurLives auch stimmen, laufen sie und alle ähnlich motivierte Organisationen gegen ein derzeit unüberwindliches Hindernis. Wem sämtliche moralischen Werte noch nicht abhandengekommen sind und eine menschliche, sowie lebensfähige Zukunft in Gefahr sieht, dem sind ab einem bestimmten Punkt die Hände gebunden. Denn egal, ob sie für Umwelt, Klima oder Tiere kämpfen, benötigen sie für Veränderungen Unterstützung an den verantwortlichen Schalthebeln: Politik.

»» weiterlesen

Totalitäre Welt

Sozial • 12.06.2019 • Lesezeit ∼ 6 Min.

Überall unterdrücken Machthaber immer stärker ihr Volk. In unterschiedlichen Ausprägungen, aber unübersehbar. Erst gebären sie sich als ersehnter Erlöser und Menschenfreund, um nach erfolgreicher Wahl die hinterm Rücken versteckten Knüppel hervorzuholen. Mit Knechtschaft und einseitigen Umverteilungen überziehen sie ihr Land, nur gefeiert von den unterwürfigen Anhängern, die hoffen von den Vorteilen zu profitieren. Doch wer Gewalt sät, erntet Gewalt. Gewissenlos treibt das Unwesen Aggressivität seine hässlichen Klauen in die Gesellschaft und weidet sich am angerichteten Schaden. Warum?

»» weiterlesen

Geheiligte Abhängigkeit

Sozial • 21.02.2019 • Lesezeit ∼ 5 Min.

Voller Enthusiasmus verfallen wir der geschaffenen Technik. Von uns selbst eingenommen, erregt jede Neuerung unsere Faszination und wird umgehend kritiklos vereinnahmt. Gefühle von Sucht und Abhängigkeit kommen nicht auf, weil uns die Nutzung von außen subversiv aufgezwungen wird. Ohne Technik ist eine Teilnahme an der aktuellen Lebensweise kompliziert und bugsiert einen automatisch auf eine Außenseiterposition. Diese Entwicklung spitzt sich immer weiter zu.

»» weiterlesen

Freiwillige Sklaven

Wirtschaft • 08.02.2019 • Lesezeit ∼ 3 Min.

Bei der Neigung der Menschen, sich über andere zu erheben und diese zum eigenen Vorteil bis zur Schmerzgrenze zu benutzen, ist das Verhalten der Gig-Economy weder überraschend, noch unerwartet. In jedem von uns schlummert der Hang zur Sklavenhaltung und andere als wertlos genug zu erachten, um sich ihrer vollumfänglich zu bemächtigen.

»» weiterlesen


1 von 1